Frankfurter Buchmesse

Es war ein Wochenende voller Erfahrungen, Stress und Freude. Es gibt nur wenige negative Erlebnisse auf dieser Messe.

Einige Enttäuschungen waren dabei, als ich zum Beispiel Dämonentage von Nina McKay kaufen wollte, doch mir das letzte Buch schon fast aus den Händen gerissen wurde, oder wo Eltern ein Mädchen drängen wollten, für ihre Tochter signieren zu lassen. Ich meine, muss es immer so ablaufen?

Jetzt aber weg mit dem Trübsal und her mit dem gesehenen. Ich selbst habe Stefanie Hasse, Victoria Aveyard, Nina McKay, Tanja Voosen und einige andere Autoren kennen gelernt und mir auch ein paar Signums geholt. Die ‚Die Farbe des Blutes‘-Reihe habe ich jetzt komplett signiert in meinem Bücherregal, was mich ungemein freut. Auch einfach mal andere Buchblogger und Bookstagrammer zu treffen, war eine willkommene Abwechslung. Das erste Bookstagramtreffen am Samstag war sehr voll. Es war der Wahnsinn, wie viele da waren. Leider habe ich es nicht geschafft, auch am Sonntag beim Treffen zu sein. Ich bin in Messehalle 3.0 und 3.1 das komplette Wochenende hängen geblieben, weil allein da schon so viel war, dass es echt überhand nimmt. Es ist dann am Ende ‚Morgen wirst du bleiben‘ von Nica Stevens geworden, welches ich innerhalb von 5 Stunden ausgelesen habe. Die Story ist wunderschön und eine Rezension findet ihr hier. Das Wochenende war wundervoll und einfach Atemberaubend schön. Ich freue mich schon auf Leipzig nächstes Jahr und hoffe auch dort wieder wundervolle Menschen zu treffen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s